Wenn ich ein Milan wär‘

Gesichtsschabracke und Friedhofsverweigerer laufen „keine Zeit“ murmelnd an mir vorbei, gehen gemeinsam zum Mumienschieben.

Guten-Tag-wünschen irritiert die Menschen, auf sie zu gehen irritiert sie auch, und sie anschauen stürzt sie in ein Chaos.

Manche heben den Kopf an, andere schweifen auf die andere Seite ab oder verstärken ihr Missmutsgesicht.

Glücksgriffe sind die Wiederlächler, die Anschauer und Blickkontakter, die Farben frohen das Leben Genießer.

Wenn ich ein Milan wär’….

ja und – was wäre dann?

Ich würde die Schwingen ausbreiten und fliegen …