Alles Kleinigkeiten

Es sind immer die kleinen Dinge, die wir unterschätzen, übersehen, abtun und die dann in der Summe Großes bewirken. Denn an die kleinen Dinge gewöhnen wir uns. “Das ist doch nicht so schlimm” sagen wir uns oder “Das macht mir nichts aus”. Und dann kommt das nächste Kleine und noch eins. Vielleicht schmerzen sie am Anfang, dann werden sie für uns normal bis selbstverständlich. Wir packen sie in unseren Lebens-Rucksack, den wir mit uns herumschleppen, sie geraten uns aus dem Sinn, aber sie beeinflussen uns weiterhin – auf unbewußter Ebene.

Und dann kann es sein, dass Sie eigentlich allen Grund haben glücklich und zufrieden zu sein und trotzdem das Gefühl „das kann doch nicht alles gewesen sein“. Oder dass Sie sich dauerhaft unmotiviert, unglücklich, energielos und müde fühlen. Oder Sie sich permanent über Ihren Job, Ihre Gesundheit, das Wetter, die Lage in der Welt ärgern. Oder sich ständig aufregen über mangelnden Respekt, Wertschätzung, Anerkennung, viele nervige Alltagssituationen, andere Menschen.

Spätestens wenn Sie an dem Punkt angekommen sind ist der richtige Zeitpunkt, für sich selbst einmal gnadenlos Klarheit zu schaffen, was sich alles in Ihrem Rucksack angesammelt hat und was davon sinnvollerweise drin bleiben sollte beziehungsweise überflüssig geworden ist. Um dann dem ganzen eine auf Ihre jetzige Situation zugeschnittene Struktur zu verpassen und Wege zu finden, Ihren Ballast abzuwerfen, ohne dabei andere zu verletzen.

Nach einer solchen Aktion fühlt sich Ihr Leben wieder leichter, vergnüglicher, motivierter an und Sie können voll Inspiration, Energie und Leistungsfähigkeit neue Ziele entdecken und realisieren und mit tiefer Zufriedenheit ein dynamisches Leben in Balance genießen.

Probieren Sie es aus – Unterstützung finden Sie hier.